RANGERS TICKER
Achtung: +++ Am Montag den 15. Okt. muss das Training der B-Jugend und der C-/D-Flag leider entfallen! +++ A-Jugend findet regulär am AWG statt. +++

img_0050_kZum zweiten Spiel der Season rollte der Rangers-Bus am vergangenen Samstag nach Burghausen. Leider mussten die Orangenen dabei in der Offense, aber vor allem in der gewohnt starken Defense auf viele Leistungsträger verzichten. Somit erhielten die Rookies im Team vermehrt das Vertrauen der Coaches und erkämpften mit den erfahrenen Spielern durch eine geschlossene Teamleistung den ersten, wichtigen Sieg der Season.



Die Captains der Rangers verloren den Coin Toss und gingen zuerst mit ihrer Defense aufs Feld. Wie schon gegen Fürstenfeldbruck und die Saxons präsentierten sich beide Mannschaftsteile der Münchner wie gewohnt: Die Defense hatte auf jeden Angriff der stark lauforientierten Kreuzritter eine Antwort und ließen die Hausherren das gesamte erste Quarter unverrichteter Dinge vom Feld gehen, während die Offense der Rangers traditionsgemäß durch kleinere Fehler und Unstimmigkeiten selber im Wege stand. Somit wechselten beide Mannschaften mit einem 00:00 zum ersten Mal die Seiten.

Das zweite Viertel brachte dann mehr Ereignisse mit sich. Die Crusaders konnten ihr Laufspiel etablieren und brachten den Ball zum ersten Mal in die Endzone und verwandelten auch den anschließenden PAT zum 07:00.

Doch bei den Rangers setzte die normalerweise aufkommende Unruhe im Team aus und man konzentrierte sich weiter auf das Spiel anstatt die Köpfe in den Sand zu stecken. Die Offense-Line um C Tom Schneider schaffte immer wieder Raum für HB Bela Podmaniczky, der erneut seine gute Leistung mit einem Touchdown zum 07:06 krönen konnte. Leider konnte der PAT nicht verwandelt werden und die Rangers konnten sich weiterhin nicht ausruhen.

Die Situation wurde nicht einfacher, als sich QB Alexander Hörmanstorfer, der bis zu diesem Zeitpunkt seine Offense gut und konzentriert führte, schwer verletzte und sich den rechten Fuß brach. Somit erhielt QB Jonathan Pengelly die Aufgabe, die Orangenen zum wichtigen Sieg zu führen. Obwohl der Rookie seinen Job gut erledigte, mussten die Rangers zuerst wieder einen Touchdown des Gegners in Kauf nehmen. Nach einem missglückten Punt-Return-Versuchs durch Bernhard Hunzinger gelangten die Crusaders an der 10yrd-Linie des Gegners in Ballbesitz und setzten diese gute Ausgangslage sofort zum 13:06 um. Nun wollten die Hausherren den Sack auch zumachen und versuchten sich an einer 2-point-Conversion, welche aber im ersten Versuch abgepfiffen wurde und im zweiten Versuch scheiterte.

Obwohl sich kurz vor der Halbzeit mit Bernhard Hunzinger ein weiterer Spieler der Offense verletze, starteten die Rangers unbeeindruckt in die zweite Halbzeit. Nun wurde auch die erneut starke Leistung der orangenen Defense belohnt und Martin Zeitner konnte eine Interception in die gegnerische Endzone zurücktragen und brachte die Gäste aus München wieder auf 13:12 heran. Headcoach Philipp Podmaniczky vertraute seiner Offense, verzichtete auf den PAT und ging für 2 Punkte. Und erneut ließ sich eine gut agierende Offense-Line nicht die Butter vom Brot nehmen und blockte HB Bela Podmaniczky erneut den Weg zum 13:14 frei.

Mit dieser engen, aber verdienten Führung gingen die Rangers dann in das letzte Spielviertel. Immer wieder erstickten die Verteidiger der Münchner nun die Bemühungen der Crusaders, doch leider wuchs durch den Druck und die vielen Ausfälle die Nervosität der Rangers-Offense, welche keine weiteren Akzente setzen konnte. Doch trotzdem brachte man den knappen Vorsprung bis zum Schlusspfiff durch und erreichte den ersten Sieg der laufenden Season.

Trotz der schweren Verletzung des Quarterbacks der Rangers handelte es sich um ein faires Spiel. Dazu kommt, dass sich sowohl die Rookies als auch die Neuzugänge der Rangers aus Taufkirchen gut in die Mannschaft integrieren konnten und somit zu diesem Sieg beitragen konnten.

Somit erwarten die München Rangers mit den Kümmersbruck Red Devils nächsten Samstag den nächsten harten Gegner im Dantestadion und wollen ihre Leistung weiter steigern.

Website Security Test