RANGERS TICKER
+++ Achtung: Das Hallen-Training der B- und C-Jugend muss am Dienstag den 23. Januar (17-19 Uhr, Albrechtstr. 7) aufgrund einer Schulveranstaltung leider entfallen! +++

Linebacker Hannah Steinberg fängt 7 Sekunden vor Schluss einen Pass der Bochum Miners ab. Die München Rangers Ladies knien ab und gewinnen das Halbfinale 26:24.
Die Anreise Richtung Bochum beginnt für die Damen-Mannschaft der München Rangers schon am Freitag abend. Am Samstag um 15 Uhr gewinnen die Rangers Ladies den Coin-Toss und bekommen den Ball. Bei den ersten Offense-Drives kommen die Rangers nicht richtig ins Spiel und auch die Defense hat Schwierigkeiten sich auf das Spiel der Miners einzustellen. Nach dem ersten Quarter liegen die Münchnerinnen 0:16 zurück.



Viele motivierende Worte von Coaches und Spielerinnen lassen das Team enger zusammen rutschen. Plötzlich bewegt sich die Offense mit schönen Läufen über Außen und die Mitte. Runningbacks Peggy Ktona, Lisa Bruckmoser und Sina Kahl bewegen den Ball Meter um Meter bis vor die Endzone. Am Ende ist es Quarterback Nicole Berensmeier, die den Ball drei Mal - dank der großartigen Vorarbeit des gesamten Teams - in die Endzone trägt.

Auch die Defense stellt sich im Laufe des Spiels sehr gut auf das passlastige Spiel der Bochumerinnen ein, lässt nur noch einen weiteren Touchdown zu und bringt sogar Punkte aufs Scoreboard: Defense Tackle Julia Bachmeier blockt einen Punt vor der gegnerischen Endzone. Der Ball fliegt hoch und landet in der Endzone, dort wird er von Defense End Sarah Zimmermann recovert.

Am nächsten Wochenende entscheidet sich zwischen den Mainz Golden Eagles und den Köln Falconets auf wen die München Rangers Ladies im Finale treffen.